top of page

Trivium - Erfurt, GER - 21.01.23

Lange musste das Erfurter Publikum auf das Heimspiel von Heaven Shall Burn warten, doch vergangenen Samstag den 21.01.2023 war es endlich soweit! Die Metal-Meister aus Thüringen kamen mit ihrer Co-Headlining Show mit niemand geringerem als Trivium in die Erfurter Messehalle und boten dem Publikum eine Show, auf die sich das Warten gelohnt hat. Mit Malevolence stand der erste Opener des Abends bereits um kurz nach 18.30 Uhr - ein wenig später als geplant - auf der Bühne. Lange hat die englische Band allerdings nicht gebraucht, um das Publikum in Scharen vor sich zu versammeln. Spätestens bei ihrem Song „Higher Place“, bei dem dann auch die Feuerzeuge oder auch ganz neumodisch die Handylampe rausgeholt werden durften, kamen auch die Erfurter Metal-Fans in Stimmung und verabschiedeten die Engländer, die eine baldige Wiederkehr nach Deutschland mit einer eigenen Headlining Tour versprachen, mit tosendem Applaus. Kurz darauf durfte sich das Publikum über Obituary freuen. Stimmgewaltig wie eh und je stürmte John Tardy die Bühne und schaffte es binnen kürzester Zeit die Menge ins Schwitzen zu bringen. Auch Songs vom neuesten Album „Dying of Everything“ durften an diesem Abend nicht fehlen, doch insbesondere das Celtic Frost Cover „Circle of the Tyrants“ wurde sofort vom Publikum wieder erkannt und gefeiert, während die Band ihre Fäuste in die Luft hoben und die Bühne mit hellem Licht geflutet wurde. Das Set endeten die aus Florida stammenden Metalheads mit „Don’t Care“ und auch Tardy versprach „We‘ll see you again!“. Ebenfalls aus Florida kamen Trivium zum ersten Mal nach Erfurt und rissen das angeheizte Publikum mit ihrer beeindruckenden Setlist aus über 20 Jahren Bandgeschichte mehr als mit! Natürlich konnten es die Erfurter Metal-Fans nicht auf sich sitzen lassen, als Vocalist Matt Heafy verkündete, dass die Düsseldorfer das bisher beste Publikum der Tour gewesen seien und folgten der Aufforderung Heafy's „to fucking explode“. Von einem gigantischen Mosh-Pit, zu endlosen Crowdsurfern, beweisten die Erfurter dass sie wenigstens genauso viel, wenn nicht sogar mehr Power als die Düsseldorfer mitbringen - ob die Band das ebenso empfunden hat, blieb leider offen. Sicher ist jedoch, dass die Stimmung sowohl bei Trivium, als auch beim Publikum absolut herausragend war! Nur noch eine Sache konnte das toppen und das waren niemand geringeres als die Thüringer Metal-Helden Heaven Shall Burn! Mit Pyrotechnik und einem unfassbar beeindruckenden Stage-Setup, dass die Band um Marcus „Molle“ Bischof mit ihrer abwechslungsreichen, von Highlights gefüllten Setlist gar nicht bräuchte, lieferten sie von Anfang bis Ende eine unvergessliche Show ab!

Künstler: Malevolence Ort: Messehalle - Erfurt Fotos & Text: Anne Göthe

Veranstalter: Landstreicher Konzerte

댓글


bottom of page